Was ist Igel

IGeL ist ein Kürzel, das für Individuelle Gesundheits-Leistung steht.

Darunter versteht man ärztliche Leistungen, die nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) getragen werden. Möchten Sie als Mitglied einer GKV solche Leistungen in Anspruch nehmen, so sind diese nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abzurechnen.
Wir beraten Sie gerne.

Liste der Leistungen:
Hier nun die von uns angebotenen, zusätzlichen individuellen Gesundheits-Leistungen (Stand März 2006):

  • Vorsorgeuntersuchungen
    Aufzählung
    bei Männern

    Bestimmung des PSA-Wertes im Blutserum zur Früherkennung des Prostata-Krebses

    Transrektaler Ultraschall der Prostata
    zur Früherkennung des Prostata-Krebses


    bei beiden Geschlechtern

    Ultraschalluntersuchung der Harnorgane
    zur Früherkennung krankhafter Nierenveränderungen,
    insbesondere von soliden Nierentumoren u. Steinen
    zur Früherkennung krankhafter Veränderungen der Harnblase, insbesondere von Blasentumoren

    Ergänzender Stuhltest
    zur Krebs-Früherkennung an Magen und/oder Darm (PreventID CC)

    Ergänzender Urintest
    zur Früherkennung des Krebses der Harnwege, 
    der seinen Ausgang von den inneren Schleimhäuten
    nimmt (NMP 22 Matritech Bladder-Check)

    Gesundheitsuntersuchungen, die über die jährlichen
    Vorsorgeuntersuchungen hinausgehen.

    Zusätzliche Laboruntersuchungen
    („Check-up-Ergänzung“)
     

  • Bescheinigungen
    Aufzählung
    Ärztliche Untersuchungen und Bescheinigungen
    außerhalb der kassenärztlichen Pflichten auf Wunsch
    des Patienten (z.B. Bescheinigung für den Besuch
    von Kindergarten, Schule und Sportverein oder für
    private Versicherungen: Reiserücktritt, Krankenhaustagegeld)
     
  • Sterilisation des Mannes (Vasektomie)
    Aufzählung
    Aufklärungsgespräch, Beratung und Untersuchung
    zur Vorbereitung einer Sterilisations-Operation.

    Sterilisations-Operation
    mit oder ohne Vollnarkose

    Kontroll-Untersuchungen
    nach Sterilisation:
    nach einer Woche Wundheilungskontrolle mit
    Entfernung der Hautnähte, nach ca. 3 Monaten
    2-malige mikroskopische Untersuchung der Samenflüssigkeit im Abstand von mindestens
    14 Tagen.
     
  • Behandlung von Potenzstörungen
    (erektile Dysfunktion = ED)
    Aufzählung
    Ausstellen von Rezepten
    potenzsteigernder Mittel

    Schwellkörper-autoinjektions-Therapie = SKAT
    Erläuterung, Austestung und gemeinsames Üben des
    Einspritzens von Medikamenten in den Penis, die eine
    Erektion auslösen

    Vakuumerektionshilfe
    Erläuterung und gemeinsames Üben der Anwendung
    einer Vakuumerektionshilfe

    Bestimmung der Hormonspiegel, die bei Erektions-
    Störungen von Bedeutung sein können
     
  • Sonstiges
    Aufzählung
    Labor-Teiltest

    auf Patientenwunsch (z.B. Leberwerte, Nierenwerte, Blutfette, Sexualhormone, Serum-Eiweiß)

    Vorhautbeschneidung ohne medizinische Indikation

Aufzählung schließen